Unsere Projekte

Aktiv für die Natur und für uns Menschen

Der NABU engangiert sich für Mensch und Natur. Deutschlandweit setzt er zahlreiche Projekte zum Artenschutz, Umweltschutz und Naturschutz um.  

 

Zu unseren Projekten in Lemgo gehören:

"schwalbenfreundliches Haus". Artenschutzprogramm für Rauch- und Mehlschwalbe

"Lebensraum Kirchturm". Artenschutzprogramm für Gebäudebrüter (z.B. Dohlen)

 

Mehrere Landesverbände des NABU starteten 2010 das Projekt "schwalbenfreundliches Haus". Bei dieser Aktion zeichnet der NABU Hausbesitzer mit einer Plakette aus, wenn diese an ihrem Haus die Brutplätze der Schwalben dulden und das Brutgeschehen mit Nisthilfen unterstützen.

Auszeichnung des Hofes Sentker in Hörstmar bei der Aktion "Schwalbenfreundliche Häuser".
Auszeichnung des Hofes Sentker in Hörstmar bei der Aktion "Schwalbenfreundliche Häuser".

 

 

 

2007 startete der NABU das Projekt "Lebensraum Kirchturm". Ziel ist es, die Brutplätze von Turmfalken, Dohlen, Schleiereulen und Fledermäusen zu erhalten und renovierte Kirchtürme wieder als Lebensräume zu öffenen. Sechs Jahre nach dem Projektstart sind mehr als 500 Kirchen in Deutschland für ihr Engagement im Artenschutz mit der Urkunde und Plakette "Lebensraum Kirchturm" ausgezeichnet worden.

 

Im Kreis Lippe sind 28 Kirchen mit dabei; in Lemgo die Kirchengemeinden St. Nicolai, St. Johann, St. Pauli, St. Georg in Lieme und die Gemeinde Lüerdissen.

Gemeinsam für mehr Artenschutz: Bei der Aktion "Lebensraum Kirchturm" arbeiten NABU-Gruppen und Kirchen zusammen.
Gemeinsam für mehr Artenschutz: Bei der Aktion "Lebensraum Kirchturm" arbeiten NABU-Gruppen und Kirchen zusammen.